Oct 2, 2018

Plädoyer für mehr anlasslose Paarbilder

Einen Fotografen bucht man im Allgemeinen zu einem besonderen Anlass. Zur Hochzeit, zur Taufe, zur speziellen Feier. Momente, die einmalig sind, die nicht wiederholt werden können, verdienen es offenbar, besonders schön festgehalten zu werden. Für die alltäglichen Erinnerungsbilder reicht jedoch das Handy. Ich bin ja selber Fan von diesen spontanen Momentaufnahmen, und mein Handy quillt über von Katze, Landschaft und all den kleinen Momenten, die mir wichtig genug waren, sie fest zu halten. Als Erinnerungsstütze sind diese Bilder toll, aber ist denn eigentlich alles, was sich wiederholen lässt, alltäglich und somit bloss der Handyaufnahmen würdig?

*

Wieso lohnt es sich, Zeit und Geld in richtig schöne Paarbilder zu investieren?

Meist läuft die Paarbeziehung unter der Rubrik „Alltäglich“, denn sie ist ja wirklich alle Tage da. Wenn ich an meine eigenen Paarbilder aus zehnjähriger Beziehung denke, so beschränken sich diese denn auch auf Ferienselfies, Ferienerlebnisse und die eine oder andere lustige Situation aus dem Leben. Es gibt aber keine Bilder, die die Chemie, die Liebe zwischen mir und meinem Herzmann wirklich zeigen. Es gibt keine Bilder, die die kleinen Gesten zeigen, welche das Paarsein ausmachen. Die strahlenden Augen, die zärtlichen Berührungen, die Freude und das Verliebtsein. Aber es wären doch genau diese Bilder, die unser Herz zum Schmelzen bringen. Es wären diese Bilder, die zeigen, dass unsere Beziehungen eben nicht alltäglich sind, sondern besonders und wertvoll und nicht selbstverständlich. Und so habe ich zu unserem zehnjährigen Paar-Jubiläum auf einen Paarshoot bestanden. Aber das ist wieder eine andere Geschichte, die ich hier vielleicht auch einmal erzähle.

*

Aber ich stehe nicht gerne vor der Kamera, fotogen bin ich auch nicht, und überhaupt…

Diese Bedenken habe viele Paare, und das ist nur verständlich. Ich weiss ja selber wie unbeholfen ich aussehe, wenn ich mich besonders locker geben will in Erwartung eines Fotos. Es fühlt sich an wie Germany‘s next Topmodel, sieht aber aus wie Quasimodo. Zum Glück gibt es ganz einfache Abhilfe. Wählt euch einen Fotografen aus, der euch nicht posieren lässt. Denn ihr wollt ja gerade die anderen Bilder. Die, die euch ganz natürlich zeigen. Ihr sollt euch so geben können, als wärt ihr allein. Dadurch habt ihr auch endlich mal wieder die Möglichkeit, euch ein oder auch zwei Stunden lang wie frisch verliebt zu benehmen. Händchen halten, herum albern, flirten, kuscheln… was ihr halt so macht, wenn ihr verliebt und ungestört seid. Ihr macht einen Ausflug und habt dabei noch eure Fotografin mit. Und das Ergebnis davon sind zauberhafte Bilder, die euch ganz bestimmt berühren werden. Tönt doch gut, oder? 🙂

Und was bei einem solch ungezwungenen Shoot entstehen kann, darf ich euch mit den schönen Bildern von Nicole und Yannick zeigen.

verliebtes Paar steht Schulter an Schulter und lacht sich an

COMMENTs:

  1. […] Übrigens, ein schönes Hochzeitsalbum gibt es natürlich nur mit schönen Hochzeitsbildern. Falls ihr euch nicht unbedingt darauf freut, vor der Kamera zu stehen, kann ich euch nur empfehlen, ein Paarshooting vorab zu buchen. Das baut Unsicherheiten ab und sorgt für entspannte Bilder am Hochzeitstag. Meine Gedanken dazu findet ihr hier im Blog. […]

  2. […] Ich bin überzeugt, dass es für tolle Bilder keinen besonderen Anlass braucht. Keinen Geburtstag und auch keine Hochzeit. Natürlich sind Bilder bei einem Fest ganz besonders wichtig, aber es darf auch einfach mal mitten im alltäglichsten Alltag ausgebrochen werden und der Scheinwerfer auf die Liebe gerichtet. Gerade Paarbilder wie diese hier bestärken mich in dieser Ansicht. Wenn ihr noch gar nie darüber nachgedacht habt, oder auch wenn ihr schon halbentschlossen seid zu einem “alltäglichen Paarshooting”, mögt ihr vielleicht einen älteren Blogbeitrag lesen, den ich früher zum Thema schrieb. Mein Plädoyer für mehr anlasslose Paarbilder. […]

2

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *