Sep 20, 2019

Paarbilder im Herbst – Angie & Cyrill

Eins vorneweg. Ich kann mich nicht wirklich für den Herbst begeistern. Wenn die Nächte länger, die Temperaturen kühler und die Luftmatratzen eingemottet werden, bricht bei mir die Wehmut aus. Ich bin ein Sommerkind. Aber zugegebenermassen hat der Herbst fürs Auge schon einiges zu bieten. Und dies manchmal sogar vor der eigenen Haustür. So kam es, dass sogar mir die Nägel für Paarbilder im Herbst brannten, als ich diese nebligen Stimmung entdeckte! Das konnte nur eins heissen: aufmachen für Paarbilder im Herbst!

Nebel finde ich fantastisch. Die Ruhe und das Mystische haben mir schon immer gefallen. Ich bin im Nebel so schön allein mit mir und der Welt, und alles was ich nicht sehen will wird einfach weiss gestrichen. Was habe ich mich gefreut, dass Angie und Cyrill bereit waren, in aller Frühe aufzustehen, um die Nebelschwaden nicht zu verpassen, die Mitte September täglich bei Sonnenaufgang über diesem Feld an der Limmat hingen. Auch diese, wenn auch sehr dünnen Nebeltücher, übertünchten die Schlieremer Industrie einfach mal mit sanftem Weiss. Allerdings lösten sie sich auch sehr schnell auf. Ich hatte also leider eher ein kurzes Fotovergnügen mit den beiden “Über-beide-Ohren-Verliebten”, aber dafür ein umso feucht-fröhlicheres. Danke Angie und Cyrill, ihr seid einfach ein Traumpaar. Und zwar vor wie auch hinter der Kamera!

Der Alltag verdient auch einmal einen grossen Auftritt

Ich bin überzeugt, dass es für tolle Bilder keinen besonderen Anlass braucht. Keinen Geburtstag und auch keine Hochzeit. Natürlich sind Bilder bei einem Fest ganz besonders wichtig, aber es darf auch einfach mal mitten im alltäglichsten Alltag ausgebrochen werden und der Scheinwerfer auf die Liebe gerichtet. Gerade Paarbilder wie diese hier bestärken mich in dieser Ansicht. Wenn ihr noch gar nie darüber nachgedacht habt, oder auch wenn ihr schon halbentschlossen seid zu einem “alltäglichen Paarshooting”, mögt ihr vielleicht einen älteren Blogbeitrag lesen, den ich früher zum Thema schrieb. Mein Plädoyer für mehr anlasslose Paarbilder.

COMMENTs:

0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *